Großartiger Auftritt im Niedersächsischen Landtag

Liebe Fans und Freunde der Notenträumer, unser Auftritt zur Wiedereröffnung des Landtages in Hannover war großartig! Die Aufregung im Vorfeld war groß. Angesichts der TV-Kameras und der hochrangigen Gäste sicher nicht unbegründet.  Aber, und das war vielleicht das Schönste am gesamten Tag, wir wurden auf einer Welle der Freundlichkeit getragen!! Ihr, unsere Freunde, habt uns mit zahlreichen Nachrichten, SMS, Mails und guten Wünschen so fest die Daumen gedrückt und gestärkt, dass wir nicht allein waren. Das hat wirklich unglaublich gut getan. Auch im Landtag selbst waren alle sehr zuvorkommend und freundlich. Ein kleines Beispiel: unsere größte Sorge war die Wartezeit, nämlich die 15 Minuten, die wir bereits im Plenarsaal  an Ort und Stelle stehend, auf unseren Auftakt warten mussten. Da können 15 Minuten zur halben Ewigkeit werden und erst dann kommen die nervösen Gedanken und im schlimmsten Fall sogar Angst. Die 15 Minuten verstrichen allerdings wie im Fluge, denn zahlreiche Angeordnete nutzten die Gelegenheit  uns persönlich zu begrüßen! Allen voran unser langjähriger Freund Markus Brinkmann, der die Notenträumer schon seit den ersten Auftritten kennt und uns an diesem Tag ganz besonders die Daumen drückte. Diese Welle der Freundlichkeit galt auch für unsere Ansprechpartner im Haus, Frau Bötel und Frau Wagner. Selbst die Kripo Hannover, die sich mit Sprengstoffhunden angekündigt hatte, war unglaublich nett und hilfsbereit. Es war wirklich schön, wertschätzend (!) und aufbauend und wer Notenträumer so freundlich behandelt, wird mit Fröhlichkeit nicht unter 4 Minuten belohnt. Denn dann kündigten sie sich an, unsere 4 Minuten. Es ertönte die erste Lautsprecherdurchsage, „dass bitte alle Abgeordneten und Gäste Ihre Plätze einnehmen möchten“. Mit der nächsten Lautsprecherdurchsage wurde es dann ernst. „Sehr geehrte Damen und Herren, bitte erheben Sie sich von Ihren Plätzen. Wir begrüßen den Bundespräsidenten und seine Gattin“. Das war ein sehr bewegender Moment, der in einem Blitzlichtgewitter um den Präsidenten  endete. Unsere Chorleiterin hatte an diesem Tag nicht nur die Sänger im Blick, sondern auch die gesamte Presseschar. Als das Blitzlichtgewitter endete, trat sie vor unseren Lieblings-Chor und hob die gestreckten Zeigefinger in die Luft. Das Zeichen für Maick Peters von AudioCoop, der übrigens mit großer Souveränität für höchstmögliche Gelassenheit bei allen Aktiven sorgte (Danke Maick!), die Musik zu starten. Wir wollten ruhig beginnen und auch eine kleine Botschaft verkünden. Moritz Tiemann übernahm den schweren Auftakt und sang mit unglaublich viel Gefühl: „Die Menschen sind alle verschieden, doch die Blumen blühen überall gleich“. Ein perfekter Auftakt, der nach nur knapp anderthalb Minuten in das stimmungsvolle: „Lass die Sonne in dein Herz“ wechselte. Sofort war Stimmung im Saal und alle klatschten begeistert mit. Man muss dazu sagen, dass der alte Landtag eine geschlossene (verzeiht mir die Wortwahl) „Bretterbude“ war. Mit dem Umbau wurde für viel Licht und Sonne gesorgt und umso besser passte unsere Liedauswahl, die im übrigen von zahlreichen Zeitungen in den Überschriften und Texten aufgegriffen wurde („Landtag lässt die Sonne rein“, usw.). Die gute Stimmung im Saal nutzten wir dann mit den letzten Takten unseres Medleys und ließen es mit: „Wenn nicht jetzt, wann dann“ noch einmal richtig krachen. Tosender Applaus war unsere Verabschiedung nach diesem perfekten Auftritt, für den alle Teilnehmer sehr intensiv und vor allem detailbesessen geprobt hatten. Aller Aufwand, alle Mühen hatten sich gelohnt. Es war sehr ergreifend für dieses Publikum zu singen und so sollte auch die Tatsache, dass wir bei der TV-Übertragung nur kurz „Im Bild“ waren, den Tag und das Erlebnis nicht schmälern. Es gab so viele tolle Ereignisse und Geschichten (Werkstatt Drispenstedt mit überfülltem Speisesaal zur Live-Übertragung, musikalische Ausschnitte von uns im Radio, usw.), dass wir bestimmt noch lange davon erzählen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
;-) 
:-( 
B-) 
:king: 
:look: 
:love: 
:respekt: 
:kichern: 
:applaus: 
:winken: 
:nein: 
:pflaster: 
:heul: 
:wirr: